Der Donnersbergkreis profitiert vom Landesstraßenbauprogramm

Der Donnersbergkreis wird vom Landesstraßenbauprogramm 2022 profitieren. Wie die Abgeordnete Jaqueline Rauschkolb mitteilt, sollen sechs Projekte aus dem Donnersbergkreis gefördert werden. Insgesamt ist dafür eine Summe in Höhe von 837.000 Euro vorgesehen. Es haben folgende Projekte Eingang in das aktuelle Bauprogramm gefunden:

 

                   L 386: Ausbau westl. Rockenhausen mit Radweg und KVP

   Fördersumme: 10.000 €

 

                   L 400: Ausbau zw. Würzweiler und Gerbach mit Radweg, 1. + 2. BA

   Fördersumme: 7.000 €

 

                   L 401: Fahrbahnerneuerung nördl. Kirchheimbolanden bis AS Freimersheim (L)

   Fördersumme: 33.000 €

 

                   L 401: Fahrabahnerneuerung nördl. Kirchheimbolanden bis AS Freimersheim (R)

   Fördersumme: 87.000 €

 

                   L 401: Fahrabahnerneuerung Ortsdurchfahrt Lohnsfeld

   Fördersumme: 200.000 €

 

                   L 401: Radweg Wartenberg-Rohrbach bis Lohnsfeld

   Fördersumme: 500.000 €

 

Froh ist die Abgeordnete Rauschkolb besonders darüber, dass für die L386 die Mittel für das Planfeststellungsverfahren bereitgestellt werden. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass es 2023 nun endlich richtig losgehen kann mit dem Ausbau der L386“, so Rauschkolb weiter. Dies gilt ebenso für den Fall der L400.

 

Mit einer Aufstockung der Mittel um mehr als 9 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr legt die SPD-geführte Landesregierung einen deutlichen Schwerpunkt auf Investitionen in die Infrastruktur, so Rauschkolb. Dabei liegt der Fokus erneut auf dem Erhalt der Infrastruktur. Über die vergangenen Jahre konnten die Mittel im Landesstraßenbauprogramm kontinuierlich gesteigert werden. Trotz der finanzpolitischen Herausforderungen ist es der Landesregierung somit gelungen, wichtige Impulse zur Mobilität der Bürgerinnen und Bürger und für die Wirtschaft zu setzen. Der Landtag wird im Rahmen der Verabschiedung des Landeshaushalts über das Landesstraßenbauprogramm 2022 entscheiden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.