Wie die Landtagsabgeordnete Jaqueline Rauschkolb auf Anfrage erfuhr, erhält die Stadt Eisenberg 625.000 Euro aus Mitteln der Städtebaulichen Erneuerung 2014. „Ich freue mich sehr, dass das Projekt „Soziale Stadt“ in Eisenberg auch in diesem Jahr vom Land gefördert wird“, so Rauschkolb, „die Erfolgsgeschichte geht weiter!“

Mit den Fördermitteln aus dem Bund-Länder-Programm können wichtige sozialintegrative Projekte für die Innenstadt von Eisenberg weiter umgesetzt werden, wie Maßnahmen zum Abbau sozialer Problembereiche und zur Gebietsentwicklung. „Der sichtbarste Erfolg dieses Programms ist sicherlich der neu angelegte Marktplatz, der die Innenstadt von Eisenberg deutlich aufgewertet hat. Man darf aber auch die „unsichtbaren“ Maßnahmen im Rahmen dieses Projektes nicht vergessen, wie z.B. die Ferienbetreuung in Kooperation mit dem SOS-Kinderdorf. Diese tragen wesentlich zu einem lebens- und liebenswerten Eisenberg bei.“

Der Zuwendung liegen 781.250 Euro zuwendungsfähige Gesamtkosten zugrunde. Insgesamt flossen damit seit 2006 Fördermittel in Höhe von über 4,4 Millionen Euro in das Projekt.